Da die weitere Architektenplanung aufgrund der stehenden Finanzierung (hier nachzulesen: Es kann losgehen ­čśŐ­čĆŚ) nun endlich starten kann, haben wir direkt einen Termin f├╝r weitere Besprechungen vereinbart. Wir trafen uns am 25.11. mit unseren Ansprechpartnern des Architektenb├╝ros Schoener und Panzer in einer Online Video-Konferenz.

Am Anfang sprachen wir noch ein paar organisatorische Dinge durch. Ab jetzt werden wir uns ca. alle drei Wochen f├╝r weitere Absprachen treffen. Der Zieltermin f├╝r die Einreichung des Bauantrags liegt im M├Ąrz 2022, der Baustart ist f├╝r August 2022 geplant und die Fertigstellung Ende 2023. Es werden ca. 15 Gewerke (also z.B. Tiefbau, Dachdecker, Elektriker, Fliesenleger etc.) mit unserem Neubau besch├Ąftigt sein.

Zeitplan bis zur Fertigstellung der Einrichtung

Au├čerdem besprachen wir noch Einzelheiten f├╝r den Bau, welche sich seit den letzten Planungen ergaben. Es gibt noch Fragen zur Barrierefreiheit in der unteren Etage und eventuell m├╝ssen noch Zimmer im Grundriss getauscht werden. Zudem ist noch nicht klar, ob das B├╝ro an der geplanten Stelle bestehen bleiben kann, da die Aufsichtspflicht in der Nachtbereitschaft hier nach Auffassung des Landesjugendamtes nicht gut gew├Ąhrleistet werden kann. Eventuell wird die M├Âglichkeit der Nachtwache in der oberen Etage geschaffen. Wir redeten noch einmal ├╝ber das offene Dach und dem Zwiespalt, dass dieses auch den dringend ben├Âtigten Stauraum bieten muss. Die oberen B├Ąder stellten sich als zu klein dar, da es beispielsweise keine M├Âglichkeit zum Unterbringen der Wickelkommode gibt.

Die Architekten gehen in weitere Planungen. Allerdings sind hierf├╝r auch weitere Ansprechpartner notwendig. Das Thema der Barrierefreiheit muss mit der Behindertenbeauftragten des Landkreises abgestimmt werden, aufsichtspflichtrelevante Dinge m├╝ssen mit dem Landesjugendamt abgestimmt werden, welche uns sp├Ąter die Betriebserlaubnis ausstellen. Au├čerdem sind Abstimmungen mit dem Bauamt, Bauordnungsamt, Gesundheitsamt, Statikern und Brand- und Schallschutz notwendig.

Da die Betriebserlaubnis des Landesjugendamts sp├Ąter eine zentrale Rolle spielt, haben wir die ganz frisch ver├Ąnderten Grundrisse am 02.12.21 mit dem Landesjugendamt besprochen und eine Zustimmung erhalten ÔÇô aus Sicht des Jugendamts sind alle gesetzlichen Auflagen erf├╝llt und der Kinderschutz ist gew├Ąhrleistet.

Wie du siehst, gibt es noch eine Menge zu besprechen und zu planen. Wir freuen uns auf die uns bevorstehende, aufregende Zeit.